Beiträge

Schöpfen Sie bereits Ihr Potential der Sichtbarkeit aus?

Nutzen Sie in diesen schwierigen Zeiten bereits die große Chance der Sichtbarkeit? Was meinen wir damit?

In der aktuellen Situation verbringen viel mehr Menschen Zeit auf den Social Media Kanälen, welches auch in diversen Studien belegt wurde. Dies bedeutet also auch auf XING und LinkedIn!

➤ Was haben Sie mit Ihren Kontakten in der Zwischenzeit gemacht?
➤ Waren Sie regelmäßig in Kontakt?
➤ Haben Sie regelmäßig auf sich aufmerksam gemacht?

Also, warum nicht diese Tatsache für sich nutzen. Machen Sie auf sich aufmerksam, erstellen Sie Postings für Ihre Zielgruppe mit relevanten Informationen, die diese dabei unterstützt durch diese schwierige Zeit zu kommen.

Nutzen Sie das Potential der erhöhten Nutzeraktivität und erweitern Sie Ihr Netzwerk, um mehr Reichweite für Ihre Postings zu gewinnen.

⇨  Machen Sie mit einem zuversichtlichen Mindset auf sich aufmerksam und bleiben Sie den Köpfen Ihrer Zielgruppe!

Sie brauchen Ideen und Unterstützung bei der Umsetzung? Dann zögern Sie nicht, uns anzusprechen!

Wir sind für Sie da!

Alles, alles Liebe und alles, alles Gute
Ihre Freiraumschaffer

P.S.: Kennen Sie schon unseren Freiraumschaffer Podcast? Wir haben zum Thema Sichtbarkeit unteranderem in der Episode #009 noch mehr Inspirationen gegeben. Hören Sie doch einmal rein: https://www.ihre-freiraumschaffer.de/freiraumschaffer-podcast.html

Ihre etwas andere Positionierung…

Überlegen Sie, ob Sie mit Ihrer aktuellen Positionierung in diesen schwierigen Zeiten richtig aufgestellt sind?

Lassen Sie uns Ihnen ein paar Denkanstöße geben:

1. Wenn Sie aktuell mit Ihren engsten Kunden sprechen, welche derzeitigen „Schmerzen“ werden Ihnen in den Gesprächen genannt?

Unser TIPP: Führen Sie Gesprächsprotokolle und notieren Sie alle „Schmerzpunkte“, bestenfalls in einer Tabelle zusammen. Starten Sie damit vorerst wertfrei und sehen Sie diese nur als Liste.

2. Korrespondieren Sie nicht nur mit Ihren Kunden, sondern greifen Sie wirklich zum Hörer. In einem Telefonat erfahren Sie wesentlich mehr über die aktuelle Situation in den Unternehmen.

3. Nachdem Sie einige Gespräche geführt haben, werfen Sie noch einmal einen Blick auf die Liste und bewerten Sie nun die „aktuellen Schmerzen“. Bieten Sie Lösungen für diese „Schmerzen“? Gehören diese Themen zu Ihrer bisherigen Kernkompetenz oder sind es Bereiche, die Sie bisher nicht im Fokus hatten, aber durchaus abdecken könnten?
⇨ Wir nennen es die „etwas andere Positionierung“.

Wollen Sie mehr dazu erfahren? Dann hören Sie gern einmal in unseren Freiraumschaffer Podcast Episode #001 rein!

Wir hoffen, wir konnten Sie mit unseren Denkanstößen inspirieren!

Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, uns zu schreiben oder rufen Sie gern unter 05307- 49 54 02 an.

Wir unterstützen Sie mit ganz viel Herzblut!

Alles, alles Liebe und alles, alles Gute
Ihre Freiraumschaffer